20 Eylül 2017 Çarşamba

Die Prüfungen

1034

 

1. Befreiungsprüfung und Einstufungstest

Mit der Befreiungsprüfung zielt man darauf, die StudentInnen, die  über ausreichende Sprachkenntnisse verfügen, von der obligatorischen Vorbereitungsklasse zu befreien. Den Einstufungstest macht man für diejenigen Lernenden, die schwache Sprachkenntnisse aufweisen. Durch diesen Test kann man eine homogene Lerngruppe bilden. Unsere Hochschule prüft mit einem Multiple-Choice-Test die sprachlichen Kompetenzen der Auszubildenden. Die StudentInnen, die bei dem Einstufungstest erfolgreich sind, können ihre Studien fortsetzen. Diejenigen, die den Einstufungstest nicht bestehen können, werden nach ihren Niveaus in die entsprechenden Klassen aufgenommen.

 

2. Zwischenprüfungen

Das Schuljahr besteht aus vier Perioden. In jeder Periode macht man eine Zwischenprüfung. In den verschiedenen Phasen der Zwischenprüfungen werden die Sprachfähigkeiten und –fertigkeiten  der Lernenden, Hörverständnis  und Lese- sowie Schreib- und Sprechfertigkeit überprüft.

 

 

3. Quiz

Die Quiz haben das Ziel, die aktuellen Kenntnisse des Auszubildenden zu ermitteln und nach deren Ergebnissen die Lernsituationen zu gestalten. Die Daten dieser Prüfungen werden  vorher nicht bekannt gegeben. Für die StudentInnen, die aufgrund einer Ausrede an einem Quiz nicht teilnehmen, macht man keine Wiederholungsprüfung.

Unten können Sie einige Musterquiz unserer Hochschule finden.

Muster1  Muster2

 

 

 

 

4. Abschlussprüfung

Die StudentInnen, die in den Zwischenprüfungen durchschnittlich 50 Punkte bekommen, können an der Abschlussprüfung teilnehmen, bei der  die sprachlichen Kompetenzen der Lernenden überprüft werden.

 

5. Nachprüfung

Diejenigen, die die Befreiungsprüfung und die Abschlussprüfung nicht bestehen, haben die Möglichkeit,  durch die Nachprüfung die Vorbereitungsklasse nachzuholen.